Gründung des Vereines 1950 als eine der ersten Sektionen der neu gegründeten Freien Deutschen Jugend
im Simson Werk Suhl. Gründungsmitglieder waren die Sportfreunde Büttner, Schumann, Hausner,
Heinrich und Mädel. Als Vereins- und Bauraum dienten zwei Werkstatträume im Keller des Simsonkulturhaus
bis 1990. Mit Gründung der Gesellschaft für Sport und Technik 1952 wurde der Modellsport als Sektion
Flugmodellsport in die Grundorganisation Simson (ab 1976 Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl) integriert.
Die Mitglieder entwickelten sich von 8 Sportfreunden bis zu 65 Sportfreunden bis 1990, auch durch
die Aufnahmen der Modellbaugruppen der Schulen Schwarzwasserweg, Aue 2, Heinrichs und dem
damaligen Pionierhaus Suhl.
Nach Auflösung der GST im Jahre 1990 wurde am 17.04.1990 der Flugmodellsport-Club Suhl als eingetragener Verein gegründet.
Die Registrierung des Vereines erfolgte am 12.06.1990 unter der laufenden Nummer 46. Die Gemeinnützigkeit wurde im gleichen Jahr
vom Finanzamt Suhl anerkannt.
Seit dem 15.11.1999 sind wir Mitglied im Luftsportverband Thüringen e.V. unter laufender Nr.043
 
 
Vorsitzende des Vereins
1948-1952 Walter Büttner - 1952-1965 Hans Mädel - 1966-1967 Ulf Mett - seit 1968 Günter Kessel

     

 

 

Damalige Wettbewerbe
1948 - 1967
Frei- und Fesselflug
Deutsche Rekorde im Fesselflug
(Motor und Düse)
3.Platz bei der Landesmeisterschaft im Freiflug 1964
in der Mannschaft
Hans Mädel, Walter Heinrich, Karl Frauenberger

 

1968 - 1989
Frei- und Fernsteuerflug
Durchführung des "Waffenschmied Wanderpokal"
für die Klasse Motorsegler 1970-1989
Erfolge im Freiflug bei nationalen und internationalen Wettkämpfen
Durchführung der 1. Landesmeisterschaft Motorsegeln 1971 in Suhl-Goldlauter